Konto Pfändung aufheben / verhindern durch Konto im Ausland?

Schließen

Wissenswertes über:

Konto Pfändung aufheben / verhindern durch Konto im Ausland?

Kann man eine Kontopfändung aufheben durch Adresse & Konto im Ausland?

Was tun, wenn eine Kontopfändung, beispielsweise durch das Finanzamt, droht? Wie lasst sich die Sperrung des Bankkontos verhindern oder aufheben? Eine Kontopfändung lässt sich durch die Umwandlung des Girokontos zu einem P-Konto (Pfändungsschutzkonto) verhindern. Bei der Umwandlung zu einem P-Konto bleibt das bisherige Girokonto weiter bestehen und bietet dem Kontoinhaber einen Pfändungsschutz in Höhe des aktuellen Freibetrages. Im Falle einer Pfändung dürfen Inhaber eines P-Kontos trotzdem über diesen Freibetrag verfügen. Die Dauer für die Bearbeitung beträgt bei den meisten Geldinstituten drei Werktage.

Weitere Möglichkeiten, eine Pfändung zu verhindern oder aufzuheben

Hilfe und professionelle Beratung erhalten Schuldner, die eine Pfändung Ihres Bankkontos verhindern oder eine Kontopfändung aufheben lassen wollen, auf der Internetpräsenz www.weg-adresse.de. Nur in besonderen Härtefällen besteht die Möglichkeit, eine Kontopfändung bei der Sparkasse oder Bank durch ein Gericht aufheben zu lassen. Es kann sinnvoll sein, mit dem Gläubiger eine Ratenzahlung zu vereinbaren, um eine angedrohte Pfändung zu verhindern oder aufheben zu lassen.

Eine erfolgversprechende Möglichkeit, eine Kontopfändung zu verhindern ist, ein pfändungssicheres Konto im Ausland, zum Beispiel in England, zu eröffnen.

Damit deutsche Gerichte nicht mehr für die Ausstellung vom Pfändungs- und Überweisungsbeschluss zuständig sind, muss sich der Schuldner beim Einwohnermeldeamt an eine Adresse im Ausland abmelden. Sowohl das Auslandskonto als auch die Adresse im Ausland sind unter der Internetadresse www.weg-adresse.de erhältlich. Grundsätzlich ist ein Auslandskonto sicherer als jedes P-Konto hierzulande.

Musterbrief Pfändung zur Vermeidung zur Kontoführung verwenden

Verbraucher, die bereits über einen längeren Zeitraum ihre Verbindlichkeiten oder Raten an die Sparkasse nicht mehr bezahlen können, sollten dringend einen Musterbrief schreiben, um Pfändungsschutz für ihr Konto zu beantragen. Ist das Konto gepfändet, muss beim Amtsgericht die Freigabe der zum Lebensunterhalt benötigten Beträge beantragt werden.

Erprobte Muster sind im Internet zu finden. Jörg Engel, der Betreiber der Webseite www.weg-adresse.de und sein Experten-Team beraten kompetent, wie sich eine Kontopfändung mit einem Konto im Ausland verhindern lässt. Der erfahrene Experte prüft zudem, ob die Forderungen der Sparkasse oder anderer Gläubiger rechtmäßig sind. Er verhandelt diplomatisch über die Zahlung monatlicher Raten als Alternative zur Lohnpfändung und/oder Kontopfändung. Auf Wunsch vermittelt Ihnen der Experte ein pfändungssicheres Auslandskonto in England oder schlägt einen andere Alternative zur Verhinderung einer Pfändung vor. Schnelles Handeln ist enorm wichtig, wenn eine Lohnpfändung oder die Pfändung vom Konto angekündigt ist.

Ablauf einer Kontopfändung

Wer eine Kontopfändung verhindern oder aufheben lassen will, muss über den Ablauf Bescheid wissen. Eine Verfügungssperre wird von der Bank oder Sparkasse sofort nach Eingang des Pfändungs- und Überweisungsbeschlusses eingerichtet. Deshalb ist es empfehlenswert, dass sich nur ein minimales Guthaben auf dem Konto befindet. Nachdem das Konto im Ausland eröffnet wurde, sollte sich der Schuldner beim Einwohnermeldeamt an eine Adresse im Ausland abmelden.

Lohnpfändung vermeiden durch Insolvenzverfahren

Um eine Lohnpfändung und/oder Kontopfändung bei der Sparkasse oder Hausbank zu vermeiden, können Schuldner einen Antrag auf ein Insolvenzverfahren stellen. Da alle Gläubiger den gleichen Anteil aus der Insolvenzmasse erhalten, wird die Lohnpfändung oder Pfändung des Kontos nach Eröffnung des Verfahrens aufgehoben.

Eine schnelle, sichere Alternative ist es, ein Insolvenzverfahren in England zu beantragen, um eine Lohnpfändung und/oder Kontopfändung in Deutschland aufheben zu lassen.

Weitere Tipps und Strategien, um schulden endgültig loszuwerden, sind unter der URL www.weg-adresse.de zu finden. Wer in England eine Privatinsolvenz beantragt, ist nach 18 Monaten schuldenfrei. Anders als hierzulande ist die Restschuldbefreiung in England garantiert.

----------------------------------------------------------------------

Kreative Lösungen, die schnell helfen. Ich sage ihnen, das was ihnen die anderen nicht verraten.

Wichtig: Es findet keine Rechtsberatung statt. Ich bin Experte durch eigene Erfahrungen.

Schauen sie meine Videos an:

www.weg-adresse.com/videos/

Anrufen lohnt sich:

Schauen sie meine Videos an:

Deutschland : 09191 83 999 84

Montag bis Sonntag 8:00 Uhr bis 20:00 Uhr

www.weg-adresse.com