P Konto: Pfändung verhindern mit Konto & Adresse im Ausland?

Schließen

Wissenswertes über:

P Konto: Pfändung verhindern mit Konto & Adresse im Ausland?

Eine Alternative zum P Konto um Pfändung zu verhindern durch Konto & Adresse im Ausland

Wer eine Kontopfändung wegen Schulden verhindern will, benötigt ein Konto im Ausland. Eine Möglichkeit hierzulande ist die Umwandlung des Girokontos in ein P-Konto. Da eine Kontopfändung seit dem 18.01.2017 innerhalb der EU grenzüberschreitend erlaubt ist, sollte das Konto im Ausland in England eröffnet werden. Die Grundlage für eine Kontopfändung bildet ein Pfändungs- und Überweisungsbeschluss. Er lässt sich unter Umständen durch Vereinbarung einer Ratenzahlung aufheben. Dieser wird mit Zustellung an die kontoführende Bank beziehungsweise Sparkasse rechtsgültig. Die Eröffnung von einem Konto im Ausland ist sogar dann möglich, wenn das Girokonto hierzulande bereits gepfändet wurde.

Bietet ein Auslandskonto Schutz vor Lohnpfändungen auf dem Konto?

Seit Januar 2017 dürfen Auslandskonten innerhalb der EU vom Finanzamt und weiteren Gläubigern gepfändet werden. Ausgenommen von dieser Regelung sind England und Dänemark. Den nötigen Antrag auf Ausstellung von einem Pfändungs- und Überweisungsbeschluss müssen Gläubiger beim für ihren Wohnort zuständigen Amtsgericht stellen. Die Pfändung ist nicht darauf beschränkt, dass sich der Wohnsitz des Schuldners in einem EU-Land befindet.

Der Zugriff auf Konten deutscher Staatsbürger und Unternehmen mit Wohnsitz beziehungsweise Standort außerhalb der EU ist theoretisch möglich, wenn der Schuldner sein Bankkonto in einem anderen Land führt als seinen Wohnsitz. Wer sich für ein Auslandskonto als Alternative zum P-Konto entscheidet, braucht möglicherweise auch eine Adresse im Ausland. Bankkonto im Ausland und Adresse im Ausland sind über die Webseite www.weg-adresse.de legal erhältlich. Zudem sollten Schuldner ihr deutsches Girokonto in ein P-Konto umwandeln lassen.

Wie lässt sich eine Lohnpfändung verhindern?

Bei einer Lohnpfändung handelt es sich um die gleiche Vollstreckungsmaßnahme wie bei einer Gehaltspfändung. Die Höhe der Lohnpfändung kann wahlweise nach dem Netto- oder Bruttoeinkommen berechnet werden. Die Vollstreckung einer Lohnpfändung erfolgt immer beim Arbeitgeber des Schuldners. Der Ablauf einer Lohnpfändung ist in der Zivilprozessordnung §§ 850 ff. geregelt. Voraussetzung dafür ist ein gerichtlicher Pfändungs- und Überweisungsbeschluss. Es kann versucht werden, eine Lohn- oder Gehaltspfändung zu stoppen. Dies kann gelingen, wenn sich Schuldner vom Experten Jörg Engel, beraten lassen. Die Kontaktdaten sind auf der Internetpräsenz www.weg-adresse.de verfügbar. Der Fachmann kann beispielsweise die Zahlung einer niedrigeren Rate mit Gläubigern vereinbaren. Schuldner können zudem einen Musterbrief Pfändung schreiben, um Pfändungsschutz für Ihr Konto zu beantragen.

Girokonto zum P-Konto umwandeln lassen

Um das bestehende Girokonto in ein P-Konto umwandeln zu lassen, ist es ausreichend, einen Antrag zustellen. Ein P-Konto bietet dreistufigen Schutz vor Kontopfändung. Nachdem der Kontoinhaber einen Antrag auf Umwandlung seines Girokontos zum P-Konto gestellt hat, besteht Basisschutz in Höhe von 1.178,59 Euro monatlich. Ein erweiterter Schutz für Sozialleistungen und Unterhaltszahlungen besteht bei Vorlage einer P-Konto-Bescheinigung beim Geldinstitut. Bei Sonderfällen und höheren Einkommen lässt sich der Freibetrag durch einen Antrag mit Nachweisen bei der Vollstreckungsbehörde erhöhen. Der Bescheid muss der Bank/Sparkasse vorgelegt werden. Die Umwandlung in ein P-Konto ist grundsätzlich kostenlos.

Ablauf einer Kontopfändung

Die Kontopfändung wird sofort nach Eintreffen des Pfändungs- und Überweisungsbeschlusses beim Geldinstitut wirksam. Daraufhin richtet das Geldinstitut sofort eine Verfügungssperre für die Dauer von 4 Wochen ein. Es sind weder Abhebungen, Überweisungen noch Daueraufträge möglich. Der Betroffene muss schnell reagieren und eine Kontofreigabe beim zuständigen Amtsgericht beantragen. dafür kann ein Muster von der Schuldnerberatung verwendet werden. Kontopfändungen lassen sich mit einer Adresse im Ausland und einem Auslandskonto in England verhindern.

Preise, weiterführende Informationen zur Vermeidung von Kontopfändungen, Formulare und diverse Muster sind unter der URL www.weg-adresse.de zu finden.

----------------------------------------------------------------------

Kreative Lösungen, die schnell helfen. Ich sage ihnen, das was ihnen die anderen nicht verraten.

Wichtig: Es findet keine Rechtsberatung statt. Ich bin Experte durch eigene Erfahrungen.

Schauen sie meine Videos an:

www.weg-adresse.com/videos/

Anrufen lohnt sich:

Schauen sie meine Videos an:

Deutschland : 09191 83 999 84

Montag bis Sonntag 8:00 Uhr bis 20:00 Uhr

www.weg-adresse.com